Analyse
_des Wettbewerbs
_der Medien

Damit Sie dort kommunizieren, wo das gr??te Potenzial und Ihre Zielgruppe vorhanden ist.
Jetzt Anfragen

Es muss nicht immer
_das Handelsblatt sein

Erstmal müssen wir ehrlicherweise sagen: Das Handelsblatt hat eine enorme Reichweite. Mit 6,76 Mio UNIQUE USER digital (Anzahl der Nutzer) kann man nicht viel falsch machen oder?

Naja das #kommtdraufan. ?

1

Es ist gar nicht so einfach ins Handelsblatt zu kommen. Da das ja alle wollen, braucht man dafür schon einen echten „Knaller“. Den k?nnen wir natürlich konstruieren, aber viel effektiver für Sie kann die Auswahl eines anderen Mediums sein.?

2

K?nnen Sie Ihre Zielgruppe nicht wirklich segmentieren? Das bedeutet, es kann gut sein, dass eben nicht die von Ihnen bevorzugten Menschen die Inhalte lesen.

_Beispielrechnung

Nehmen wir an, Sie ben?tigen
zus?tzliche 10 Kunden pro Monat
und wir planen dafür ein Interview in einem Medium zu ver?ffentlichen.
Bei einer 3% Konvertierungsrate auf Ihrer Website sowie einer 2% Klickrate
(bzw. anschlie?enden Google Suche)
br?uchten Sie lediglich 16.650 Kontaktpunkte (Leser).

Passende Alternativen
_als Medium

Es k?nnte viel lohnenswerter sein, wenn wir uns ein branchenspezifisches Medium ausw?hlen, das uns vielleicht sogar noch dankbar dafür ist, dass wir mit Ihrer Story um die Ecke kommen. Das kann eine Fachzeitschrift sein oder ein regionales Blatt.?

Wichtig ist, dass wir vorab genau wissen, wer ihr Zielgruppenbesitzer ist.

Ihren Wettbewerb
_im Blick

Als w?re die Medienvielfalt nicht schon komplex genug, haben Sie ja auch noch Mitbewerber (wenn nicht, herzlichen Glückwunsch!).

Alle weiteren Schritte sollten auf Ihr Unternehmen abgestimmt sein, aber dennoch sollten wir auch wissen, was die #anderen denn so machen und was sie kommunizieren.?

Welche Erkenntnisse wir daraus gewinnen k?nnen:

1

Wir wissen, welche Medien in der Branche in Frage kommen. Dadurch sparen wir Zeit bei der Medienrecherche. Wenn ein Wettbewerber schon h?ufiger in einem Medium aufgetaucht ist, dann k?nnte es ja sein, dass das Ergebnis ganz gut gepasst hat.

2

Wir wissen, zu welchen Zeitpunkten der Wettbewerb in der Vergangenheit kommuniziert hat, das wiederum hilft bei der Redaktionsplanung, denn wir wollen ja nicht reagieren sondern agieren (am besten ein paar Tage vor dem Wettbewerb *b?sessmiley*).

3

Das sch?nste Ergebnis der Wettbewerbsanalyse ist, wenn wir feststellen, dass es in der Kommunikation der #anderen Lücken gibt oder diese bestimmte Medien komplett weglassen.?

_Was alles ein Medium ist

Wir sprechen hier immer von Medien. Aber was meinen wir damit?

Als Medium sehen wir alle Kan?le, die in fremden Besitz sind und davon
leben, gr??ere Menschengruppen zu informieren oder zu unterhalten.?

Davon ausgenommen sind z.B. die firmeninterne Newsseite oder ein E-Mail Newsletter.?

Medien k?nnen sein:

Zeitschriften, Tageszeitungen, News-Portale (online-offline), aber auch Social Media Kan?le und Influencer.

Ein Wort
_zu Influencern

Es ist ja nichts neues mehr. über Social-Media sind zahlreiche Einzelpersonen nach und nach zu Reichweiten gelangt, die sich hinter einer mittelgro?en Tageszeitung nicht verstecken müssen.?

Die Besonderheit: Nachdem der Journalismus sich immer mehr mit dem Thema #fakenews auseinandersetzen muss, genie?en Influencer eine sehr hohe Glaubwürdigkeit.?

Für uns als PR-Agentur sind Influencer fast genau so zu behandeln wie Journalisten. Sie haben eine gro?e Menge an Content zu produzieren, haben dafür nicht immer genug Zeit. Dennoch müssen die Geschichten die sie erz?hlen, gut zu Ihrer Followerschaft passen. Genau das machen wir schon seit 25 Jahren.

Leistungsspektrum

_der Analyse

1

Analyse des Wettbewerbs
Was machen die #anderen? Wo, wie
oft und wie erfolgreich?

2

Analyse der Medien
Welche Medien haben das beste Kosten/Nutzenverh?ltnis, die beste Ver?ffentlichungschance und sind „Besitzer“ Ihrer Zielgruppe??

Kontakt aufnehmen

Weitere Strategiethemen
_im Detail

Strategieberatung

Kampagnenentwicklung

Unternehmenskommunikation

Krisenkommunikation

Medientraining

小小影视免费观看